Förderpreis WGZ BANK Stiftung 2017

"Erfolgreich durch Wissen – Chancen ergreifen"

2. August 2017

Der Förderpreis der WGZ BANK Stiftung wird 2017 schon zum siebten Mal an Initiativen zur Verbesserung der gesellschaftspolitischen, wirtschaftlichen oder beruflichen Bildung verliehen. Die diesjährigen Sieger stehen nun fest.

Förderpreismotto vorbildlich durch Projekte umgesetzt

Das Motto des Förderpreises lautet "Erfolgreich durch Wissen – Chancen ergreifen". "Die nun ausgezeichneten Projekte realisieren in hervorragender Weise das diesjährige Förderpreismotto. Denn wenn jeder Einzelne seine Chance ergreift, sich durch Bildung weiterzuentwickeln, kann er in seinem Leben erfolgreich bestehen. So öffnet sich auch die Tür zu einem selbstbestimmten und selbstverantwortlichen Leben“, so Werner Böhnke, Vorstandsvorsitzender der WGZ BANK Stiftung.

Erster Preis für Initiative "Warburger Hanse Kaffee"

Der Sieger des Förderpreises ist das Hüffertgymnasium Warburg mit der Initiative "Warburger Hanse Kaffee". Die Schülerfirma "HanseGenossenschaft Warburg eSG" bietet südamerikanischen Fairtrade-Kaffee unter eigener Marke an. Davon profitieren sowohl Kinder aus den Familien der Kaffeebauern in Südamerika als auch Kinder aus sozial schwachen Familien in der Warburger Region, die mit einem Teil des Erlöses unterstützt werden. So leistet die Schülergenossenschaft Hilfe zur Selbsthilfe.

Förderpreis WGZ BANK Stiftung Sieger 2017
Die Sieger des Förderpreises mit den Vertretern der WGZ BANK Stiftung und der Genossenschaftsbanken

Initiative "Makerspace" belegt zweiten Platz

Die Freie Aktive Schule Wülfrath belegt mit der Initiative "Makerspace" den zweiten Platz. "Makerspace" ist ein Werk- und Technikraum, der eine Werkstatt, ein Labor, ein Lager und einen Maschinenraum umfasst. Hier wird Schülern der Zugang zu klassischen Handwerkstechniken wie auch zu modernsten Produktionstechnologien ermöglicht. Damit erweitert "Makerspace" das bestehende Lernangebot der Gesamtschule Wülfrath auf eine innovative Art und Weise.

Zwei Wettbewerber auf dem dritten Platz

Der dritte Preis geht gleich an zwei Wettbewerber. Die Universität Duisburg-Essen wird für ihr Projekt "losleger – der Profilcheck für unternehmerisches Talent" ausgezeichnet. In einem Förder-Assessment-Center erhalten Schüler hier eine Potenzialanalyse, die ihre unternehmerischen Fähigkeiten herausstellt. Ziel ist es, neue berufliche Perspektiven aufzuzeigen und Stärken zu fördern.

Weiterer Preisträger ist das Eichendorff-Gymnasium Koblenz mit dem Projekt "EGON eSG - ökologisch, nachhaltig, gut!". In einem selbst gebauten Kiosk bietet die Schülergenossenschaft nachhaltige und ökologische Schulmaterialien wie Kugelschreiber aus Altpapier an. Zudem geben die Schüler ihr Wissen über Schülergenossenschaften auf verschiedenen Veranstaltungen aktiv weiter.

DZ BANK

WGZ BANK und DZ BANK sind 2016 zu einer genossenschaftlichen Zentralbank fusioniert. Die DZ BANK unterstützt die Geschäfte der Volksbanken und Raiffeisenbanken vor Ort. Das Leistungsspektrum reicht von klassischen und innovativen Produkten über Strukturierung und Emissionen bis hin zu Handel und Vertrieb im Aktien- und Rentenmarkt. Als Geschäftsbank betreut sie zudem Unternehmen und Institutionen, die einen überregionalen Bankpartner benötigen.