Kryptowährung

Digitales Zahlungsmittel

Kryptowährung ist eine Alternative zur traditionellen Währung. Diese ermöglicht Ihnen einen bargeldlosen Zahlungsverkehr im Internet. Zur Kryptowährung zählen zum Beispiel Bitcoin, Ethereum und Litecoin. Was sich genau dahinter verbirgt, erfahren Sie hier.

Was ist Kryptowährung?

Kryptowährung ist eine digitale Währung, die kryptografisch abgesichert wird. Sie ermöglicht einen bargeldlosen und sicheren Zahlungsverkehr im Internet. Das System dahinter nennt sich Blockchain. Es erfasst und beschreibt jede getätigte Transaktion. Die digitalen Daten werden dabei verschlüsselt und in unterschiedlichen Netzwerken gespeichert. So sind sie vor nachträglichen Änderungen und Manipulationen geschützt. Der Wert von Kryptowährungen ist abhängig von Angebot und Nachfrage. Deshalb kann es zu Kursschwankungen kommen. Die erste bekannte Kryptowährung ist Bitcoin. Sie kam 2009 auf den Markt. Weitere digitale Zahlungsmittel nach Börsenwert sind unter anderem Ethereum, Ripple, Litecoin und Stellar.

Mit digitalen Währungen bezahlen

Kryptowährungen lassen sich mittlerweile auf zahlreichen Internetplattformen als Zahlungsmittel einsetzen. Auch bei ausgewählten Lieferdiensten und in einigen Restaurants in Großstädten können Sie mit der virtuellen Währung Ihre Rechnung begleichen.

Besteuerung von Bitcoins, Ethereum und Co.

Sie wollen Kryptowährungen kaufen und verkaufen? Dann müssen Sie die Gewinne gegebenenfalls versteuern. Der Handel mit virtuellen Währungen ist ein privates Veräußerungsgeschäft. Wenn zwischen Kauf und Verkauf mindestens ein Jahr liegt, ist der Gewinn steuerfrei. Sollten Sie Bitcoins, Ethereum und Co. nach einigen Monaten mit Gewinn veräußern oder tauschen, müssen Sie den Gewinn versteuern. Es gibt aber eine Freigrenze, denn private Veräußerungsgeschäfte in Höhe von bis zu 600 Euro jährlich sind steuerfrei. Ihren Veräußerungsgewinn tragen Sie bei der Steuererklärung in der Anlage SO – sonstige Einkünfte – ein. Das Finanzamt muss anschließend feststellen, ob eine Steuerfreiheit vorliegt.